Öffnungszeiten:
Do., Fr., Sa., So.
jeweils 19:30 Uhr
bzw. 1 Stunde vor
Veranstaltung

Programmhinweis

Vorankündigung

+++espresso+++

Unser Monatsprogramm zum Herunterladen
+++espresso+++
HIER klicken (1,1 MB)
G A L E R I E
Hier sehen Sie alle Titelbilder unserer Programmflyer
Fotos: Annett Melzer
+++espresso+++
Kultur ist Hier - für Marx und Moritz
+++espresso+++
Kultur ist Hier - mit und ohne Ohropax
+++espresso+++
Kultur ist Hier - mit Bürgerbeteiligung
+++espresso+++
Kultur ist Hier - mit + ohne Wickeltisch
+++espresso+++
Kultur ist Hier- mit Grünem Strom
+++espresso+++
Kultur ist Hier - mit Bleiberecht
+++espresso+++
…mit nachwachsenden Rohstoffen
+++espresso+++
…mit und ohne Mutti-Schein.
+++espresso+++
…wie bei Hempels
+++espresso+++
…mit und ohne Reservierung
+++espresso+++
…Voll im Grünen Bereich
+++espresso+++
Das Lächeln gibt's gratis
+++espresso+++
Kultur ist Hier - gerne auch mal schräg
+++espresso+++
Kultur ist Hier. Für Locals und Heroes
Digitalkino gefördert mit Mitteln der
+++espresso+++
Film- und Medienges. Nieders/Bremen mbH
Fragen, Anregungen, Kritik...
+++espresso+++
…zu Kino, Theater, Live-Musik, Café…?

Programm      Gehe zu:   zierde  Kurzfilme   zierde   Archiv  zierde

Kino

DONNERSTAG
29.09.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Butter Brioche' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Schrotten

Mirko Talhammer ist fassungslos, als in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro zwei Typen auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, woher er eigentlich kommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. Diese Welt hatte Mirko eigentlich hinter sich gelassen, doch als sein Vater stirbt und ihm und seinem Bruder Letscho das Geschäft vererbt, wird den Brüdern klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen. Gemeinsam wollen sie den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Knappe norddeutsche Dialoge und jede Menge verrückter Wendungen: Publikumspreis beim Max Ophüls-Festival und eine Nominierung für 'Lola', den Deutschen Filmpreis.
Deutschland 2016; Komödie; R.: Max Zähle; D.: Lukas Gregorowicz, Frederick Lau, Jan-Gregor Kremp; L.: 102 min.; FSK: ab 6 Jahren

Info-Veranstaltung

FREITAG
30.09.2016
20:00 Uhr

Arbeitskreis Kritisches Erinnern

 Eintritt: Hutkasse

Einstieg in die Veranstaltungsreihe 'Geschichte wird gemacht' (Zum kritischen Erinnern, 71 Jahre nach Ende des deutschen Faschismus). Die Historikerin Kristin Witte gibt einen Überblick über die Entwicklungen des Erinnerns an und den Umgang mit dem Nationalsozialismus von 1945 bis heute in Ost- und Westdeutschland. Dabei werden sowohl staatliche Entwicklungen als auch die Auseinandersetzung in der Bevölkerung betrachtet und der aktuelle Diskurs kritisch unter die Lupe genommen.

Kino

FREITAG
30.09.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Butter Brioche' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Schrotten

Mirko Talhammer ist fassungslos, als in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro zwei Typen auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, woher er eigentlich kommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. Diese Welt hatte Mirko eigentlich hinter sich gelassen, doch als sein Vater stirbt und ihm und seinem Bruder Letscho das Geschäft vererbt, wird den Brüdern klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen. Gemeinsam wollen sie den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Knappe norddeutsche Dialoge und jede Menge verrückter Wendungen: Publikumspreis beim Max Ophüls-Festival und eine Nominierung für 'Lola', den Deutschen Filmpreis.
Deutschland 2016; Komödie; R.: Max Zähle; D.: Lukas Gregorowicz, Frederick Lau, Jan-Gregor Kremp; L.: 102 min.; FSK: ab 6 Jahren

Kino

SONNABEND
01.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Butter Brioche' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Schrotten

Mirko Talhammer ist fassungslos, als in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro zwei Typen auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, woher er eigentlich kommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. Diese Welt hatte Mirko eigentlich hinter sich gelassen, doch als sein Vater stirbt und ihm und seinem Bruder Letscho das Geschäft vererbt, wird den Brüdern klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen. Gemeinsam wollen sie den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Knappe norddeutsche Dialoge und jede Menge verrückter Wendungen: Publikumspreis beim Max Ophüls-Festival und eine Nominierung für 'Lola', den Deutschen Filmpreis.
Deutschland 2016; Komödie; R.: Max Zähle; D.: Lukas Gregorowicz, Frederick Lau, Jan-Gregor Kremp; L.: 102 min.; FSK: ab 6 Jahren

Kino

SONNTAG
02.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Butter Brioche' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Schrotten

Mirko Talhammer ist fassungslos, als in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro zwei Typen auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, woher er eigentlich kommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. Diese Welt hatte Mirko eigentlich hinter sich gelassen, doch als sein Vater stirbt und ihm und seinem Bruder Letscho das Geschäft vererbt, wird den Brüdern klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen. Gemeinsam wollen sie den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Knappe norddeutsche Dialoge und jede Menge verrückter Wendungen: Publikumspreis beim Max Ophüls-Festival und eine Nominierung für 'Lola', den Deutschen Filmpreis.
Deutschland 2016; Komödie; R.: Max Zähle; D.: Lukas Gregorowicz, Frederick Lau, Jan-Gregor Kremp; L.: 102 min.; FSK: ab 6 Jahren

Party

SONNTAG
02.10.2016
22:00 Uhr
 Nachtvisum herunterladen 
Tanz Nacht Total

S.E.D. - Soziokulturelle Einheits Danznacht

 Eintritt: 5,- Euro

Ein grenzenloses Tanzvergnügen mit den schönsten Hits von hüben und drüben.
Plattenunterhalter des heutigen Abends: Lito und Nina.

Polit/Ökologische Filmreihe

DIENSTAG
04.10.2016
19:30 Uhr

Seefeuer

 Eintritt: Der Hut geht rum

Ein Jahr lang beobachtete Regisseur Gianfranco Rosi Leben und Alltag auf Lampedusa, der „Insel der Hoffnung“, die zur Anlaufstelle unzähligerFlüchtlinge wurde. Der bewegende Dokumentarfilm überzeugte auf der diesjährigen Berlinale Publikum wie Kritiker und gewann den Goldenen Bären als Bester Film.
Das Flüchtlingsdrama aus der Sicht eines 12-jährigen: Nach der Schule trifft Sammele seine Freunde oder streift mit einer selbstgebauten Steinschleuder durch die Gegend. Er will Fischer werden, so wie sein Vater. Samuele lebt auf der Mittelmeerinsel Lampedusa, auf der das Leben schon immer von dem geprägt war, was das Meer bringt. Seit Jahren sind das nun vor allem Menschen – Tausende Flüchtlinge, die in der verzweifelten Hoffnung auf ein besseres Leben eine lebensgefährliche Reise wagen.

Kino

DONNERSTAG
06.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Zeit für Legenden

Der afroamerikanische Sportler Jesse Owens kommt aus einfachen Verhältnissen. Durch sein außerordentliches sportliches Talent steigt er bald zum Superstar der Leichtathletik auf und bricht alle Rekorde. Eines Tages bekommt er die Chance seines Lebens: die Olympiade 1936 in Deutschland. Doch die Teilnahme an der Olympiade wird kontrovers diskutiert und viele wollen die Spiele wegen der Diktatur boykottieren. Doch letztlich trifft Jesse die einzig richtige Entscheidung: Er reist nach Berlin – und macht die Spiele nicht nur zu seinem persönlichen sportlichen Triumph, sondern beschert Hitlers Nazi-Regime auch eine herbe Niederlage.
Deutschl./Frankr./Kanada 2016; R.: Stephen Hopkins; D.: Stephan James, Jemery Irons, Carice van Houten; L: 118 min.; FSK: ab 0 J.; Überlänge!

Live-Musik

FREITAG
07.10.2016
21:30 Uhr
 Nachtvisum herunterladen 

Compania Bataclan

 Eintritt: 12 / 10 / erm 8 (SchülerInnen)

Das Programm der siebenköpfigen Compania Bataclan präsentiert einen Stil-Mix mit zumeist eigenen Texten. Texte aus eigener Feder oder von Brecht / Weill werden mit unterschiedlichen Stilen unterlegt. Heraus kommt ein spannender Soundclash; ob Balkan-Klezmer, Französische Musette, Reggae oder Ska. Neben der musikalischen Vielfalt überrascht die Compania Bataclan auf der Bühne auch mit Tanzeinlagen und politischem Kabarett. Musikalischer Abwechslungsreichtum verbindet sich hier mit politischem Anspruch.
Der Name der Combo erinnert an eine Gruppe libertärer Menschen im Umfeld einer Bar in Madrid namens Bataclan, die den Plan fassten, ein Attentat auf den spanischen Diktator und Vorgänger Francos, Primo de Rivera, zu verüben. Durch Denunziantentum wurde der Plan jedoch vereitelt, die Beteiligten festgenommen und hingerichtet. Mit dem historischen Rückgriff und Namen will die Band an diese mutigen Menschen erinnern, die in der aktuellen Geschichtsschreibung (fast) keinen Platz gefunden haben.

Kino

SONNABEND
08.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Zeit für Legenden

Der afroamerikanische Sportler Jesse Owens kommt aus einfachen Verhältnissen. Durch sein außerordentliches sportliches Talent steigt er bald zum Superstar der Leichtathletik auf und bricht alle Rekorde. Eines Tages bekommt er die Chance seines Lebens: die Olympiade 1936 in Deutschland. Doch die Teilnahme an der Olympiade wird kontrovers diskutiert und viele wollen die Spiele wegen der Diktatur boykottieren. Doch letztlich trifft Jesse die einzig richtige Entscheidung: Er reist nach Berlin – und macht die Spiele nicht nur zu seinem persönlichen sportlichen Triumph, sondern beschert Hitlers Nazi-Regime auch eine herbe Niederlage.
Deutschl./Frankr./Kanada 2016; R.: Stephen Hopkins; D.: Stephan James, Jemery Irons, Carice van Houten; L: 118 min.; FSK: ab 0 J.; Überlänge!

Party

SONNABEND
08.10.2016
22:00 Uhr
 Nachtvisum herunterladen 
Tanz Nacht Total

Groovediggers Experience

 Eintritt: 5 Euro

Die Nacht für akustisches Extacy: Riot Hippie a.k.a. Manou und DJ Flacco haben sich zusammengetan und laden mit ihrem neuen Projekt zu einem wahnwitzigen Flug quer durch die Genres ein. Diese Performance funkt, groovt, rockt und swingt – inspirierend und 100% tanzbar.

Kino

SONNTAG
09.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Zeit für Legenden

Der afroamerikanische Sportler Jesse Owens kommt aus einfachen Verhältnissen. Durch sein außerordentliches sportliches Talent steigt er bald zum Superstar der Leichtathletik auf und bricht alle Rekorde. Eines Tages bekommt er die Chance seines Lebens: die Olympiade 1936 in Deutschland. Doch die Teilnahme an der Olympiade wird kontrovers diskutiert und viele wollen die Spiele wegen der Diktatur boykottieren. Doch letztlich trifft Jesse die einzig richtige Entscheidung: Er reist nach Berlin – und macht die Spiele nicht nur zu seinem persönlichen sportlichen Triumph, sondern beschert Hitlers Nazi-Regime auch eine herbe Niederlage.
Deutschl./Frankr./Kanada 2016; R.: Stephen Hopkins; D.: Stephan James, Jemery Irons, Carice van Houten; L: 118 min.; FSK: ab 0 J.; Überlänge!

Kino

MONTAG
10.10.2016
19:30 Uhr
OmU
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Zeit für Legenden

Der afroamerikanische Sportler Jesse Owens kommt aus einfachen Verhältnissen. Durch sein außerordentliches sportliches Talent steigt er bald zum Superstar der Leichtathletik auf und bricht alle Rekorde. Eines Tages bekommt er die Chance seines Lebens: die Olympiade 1936 in Deutschland. Doch die Teilnahme an der Olympiade wird kontrovers diskutiert und viele wollen die Spiele wegen der Diktatur boykottieren. Doch letztlich trifft Jesse die einzig richtige Entscheidung: Er reist nach Berlin – und macht die Spiele nicht nur zu seinem persönlichen sportlichen Triumph, sondern beschert Hitlers Nazi-Regime auch eine herbe Niederlage.
Deutschl./Frankr./Kanada 2016; R.: Stephen Hopkins; D.: Stephan James, Jemery Irons, Carice van Houten; L: 118 min.; FSK: ab 0 J.; Überlänge!

Kino

DONNERSTAG
13.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

The Lady in the Van

The Lady in the Van
Die obdachlose Miss Shepherd lebt in einem kleinen Van, in dem sie von Ort zu Ort zieht. Eines Tages gibt ihr Auto den Geist auf und sie landet in der Auffahrt von Alan Bennett. Was als widerwillig gewährter Gefallen beginnt, entwickelt sich zu einer innigen Freundschaft – allerdings mit Höhen und Tiefen. Die „Lady“ ist nämlich alles andere als einfach: Sie schleppt tütenweise Müll an, riecht streng und zeigt sich äußerst undankbar. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Londoner Auffahrt Miss Shepherd 15 Jahre wohnen blieb. Eine Adaption seines erfolgreichen Theaterstücks, bei dem die großartige Maggie Smith schon damals die Hauptrolle spielte.
Großbritannien 2016; R.: Nicolas Hytner; D.: Maggie Smith, Alex Jennings, Frances de la Tour; L.: 105 min.; FSK: ab 6 Jahren

Special

FREITAG
14.10.2016
19:30 Uhr

Doppelkopf-Turnier

„Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann.“
(Jacques-Yves Cousteau)

Anmeldung nicht erforderlich, pünktliches Erscheinen reicht

Kino

FREITAG
14.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

The Lady in the Van

The Lady in the Van
Die obdachlose Miss Shepherd lebt in einem kleinen Van, in dem sie von Ort zu Ort zieht. Eines Tages gibt ihr Auto den Geist auf und sie landet in der Auffahrt von Alan Bennett. Was als widerwillig gewährter Gefallen beginnt, entwickelt sich zu einer innigen Freundschaft – allerdings mit Höhen und Tiefen. Die „Lady“ ist nämlich alles andere als einfach: Sie schleppt tütenweise Müll an, riecht streng und zeigt sich äußerst undankbar. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Londoner Auffahrt Miss Shepherd 15 Jahre wohnen blieb. Eine Adaption seines erfolgreichen Theaterstücks, bei dem die großartige Maggie Smith schon damals die Hauptrolle spielte.
Großbritannien 2016; R.: Nicolas Hytner; D.: Maggie Smith, Alex Jennings, Frances de la Tour; L.: 105 min.; FSK: ab 6 Jahren

Kinder-Theater

SONNABEND
15.10.2016
15:00 Uhr
 Reservierung 
Lesung

Käpt'n Lüttich und Baby Dronte

Nach dem Bilderbuchklassiker von Peter Schössow. Wie es dazu kommt, dass Käpt’n Lüttich samt seiner kompletten Mannschaft nach Mauritius aufbricht und was eine doch schon ausgestorbene Dronte damit zu tun hat. Ein maritimer Spaß der Freien Bühne Wendland, nicht nur für Kinder.

Von und mit Kerstin Wittstamm und Caspar Harlan.

Live-Musik

SONNABEND
15.10.2016
21:30 Uhr
Klecks

TanzNacht statt Live-Konzert

La Casa Bancale muss leider ausfallen!

Das Konzert muss leider ausfallen!

Für alle Enttäuschten (und natürlich auch allen anderen)
servieren wir einen "Kessel Buntes" in unser TanzNacht-EXTRA

Special

SONNTAG
16.10.2016
10:00 Uhr
Fruehstueck

Frühstück

Oh. oh…
Diesen Termin hatten wir im ZERO doch glatt vergessen!
Es hat deshalb schon einige lange Gesichter gegeben.
Doch jetzt ist alles wieder gut.
Frühstück gut, alles gut.

Kino

SONNTAG
16.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

The Lady in the Van

The Lady in the Van
Die obdachlose Miss Shepherd lebt in einem kleinen Van, in dem sie von Ort zu Ort zieht. Eines Tages gibt ihr Auto den Geist auf und sie landet in der Auffahrt von Alan Bennett. Was als widerwillig gewährter Gefallen beginnt, entwickelt sich zu einer innigen Freundschaft – allerdings mit Höhen und Tiefen. Die „Lady“ ist nämlich alles andere als einfach: Sie schleppt tütenweise Müll an, riecht streng und zeigt sich äußerst undankbar. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Londoner Auffahrt Miss Shepherd 15 Jahre wohnen blieb. Eine Adaption seines erfolgreichen Theaterstücks, bei dem die großartige Maggie Smith schon damals die Hauptrolle spielte.
Großbritannien 2016; R.: Nicolas Hytner; D.: Maggie Smith, Alex Jennings, Frances de la Tour; L.: 105 min.; FSK: ab 6 Jahren

Kino

MONTAG
17.10.2016
19:30 Uhr
OmU
Kurzfilm: 'Voor_Film' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

The Lady in the Van

Die obdachlose Miss Shepherd lebt in einem kleinen Van, in dem sie von Ort zu Ort zieht. Eines Tages gibt ihr Auto den Geist auf und sie landet in der Auffahrt von Alan Bennett. Was als widerwillig gewährter Gefallen beginnt, entwickelt sich zu einer innigen Freundschaft – allerdings mit Höhen und Tiefen. Die „Lady“ ist nämlich alles andere als einfach: Sie schleppt tütenweise Müll an, riecht streng und zeigt sich äußerst undankbar. Der Film basiert auf der wahren Geschichte von Alan Bennett, in dessen Londoner Auffahrt Miss Shepherd 15 Jahre wohnen blieb. Eine Adaption seines erfolgreichen Theaterstücks, bei dem die großartige Maggie Smith schon damals die Hauptrolle spielte.
Großbritannien 2016; R.: Nicolas Hytner; D.: Maggie Smith, Alex Jennings, Frances de la Tour; L.: 105 min.; FSK: ab 6 Jahren

Info-Veranstaltung

MITTWOCH
19.10.2016
19:00 Uhr
BI-Veranstaltungen

Was Sie schon immer über das Atom wissen wollten...

…aber bisher nicht zu fragen wagten.

 Eintritt: Hutkasse

Vom Bau des ersten Atomreaktors der Welt über die internationale Atombehörde bis hin zu Patenten und Erfindungen zum Einsatz von Strahlenquellen im alltäglichen Leben - Alexander Tatsch belebt seinen Vortrag mit zahlreichen Bildern.

Kino

DONNERSTAG
20.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Mein ziemlich kleiner Freund

Als erfolgreiche Anwältin hat Diane einen ziemlich stressigen Alltag, so dass sie schon mal die wichtigen Dinge aus den Augen verliert – zum Beispiel ihr Handy. Als dann das Telefon läutet, ist am anderen Ende der kultivierte und charmante Alexandre. Bei einer Verabredung zur Handyübergabe inklusive Abendessen erlebt sie jedoch einen Schock: Alexandre ist gerade mal 1,36 m groß. Trotzdem kann der erfolgreiche Architekt sie in seinen Bann ziehen und sie verabreden sich zu einem weiteren Treffen. Schon bald beginnt Diane sich in den kleinen Mann zu verlieben. Dank Tricktechnik, knieender Performance und Körperdouble schrumpft Filmstar Dujardin von seiner 1,82 m Körperstatur auf 1,36 m.
Frankreich 2016; R.: Laurent Tirard; D.: Virginie Efira, Jean Dujardin, Cedric Kahn; L.: 99 Min.; FSK: o.A.

Kino

FREITAG
21.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Mein ziemlich kleiner Freund

Als erfolgreiche Anwältin hat Diane einen ziemlich stressigen Alltag, so dass sie schon mal die wichtigen Dinge aus den Augen verliert – zum Beispiel ihr Handy. Als dann das Telefon läutet, ist am anderen Ende der kultivierte und charmante Alexandre. Bei einer Verabredung zur Handyübergabe inklusive Abendessen erlebt sie jedoch einen Schock: Alexandre ist gerade mal 1,36 m groß. Trotzdem kann der erfolgreiche Architekt sie in seinen Bann ziehen und sie verabreden sich zu einem weiteren Treffen. Schon bald beginnt Diane sich in den kleinen Mann zu verlieben. Dank Tricktechnik, knieender Performance und Körperdouble schrumpft Filmstar Dujardin von seiner 1,82 m Körperstatur auf 1,36 m.
Frankreich 2016; R.: Laurent Tirard; D.: Virginie Efira, Jean Dujardin, Cedric Kahn; L.: 99 Min.; FSK: o.A.

Theater

SONNABEND
22.10.2016
20:00 Uhr
 Reservierung 
Freie Bühne Wendland

Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson

von Henning Mankell

 Eintritt: 13 Euro / 10 Euro

…enthüllt die entsetzliche Wahrheit darüber, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist. Zwei Jungs in einem kleinen Dorf im schwedischen Winter, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint… und wenn etwas passiert, dann ist es ein Unglück. Dort beginnt die Geschichte. Von Henning Mankell.
Regie: Carolin Serafin; Darsteller: Jeanette Arndt, Julian Förster, Kolja Ripke, Marion Kollenrott, Merle Gottschling, Helene Böhm; Bühne/Kostüme: Uta Helene Götz; Licht: Marten Stein; Projektleitung: Valeska Richter.
Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche/'Demokratie leben' und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Theater

SONNTAG
23.10.2016
17:00 Uhr
 Reservierung 
Freie Bühne Wendland

Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson

von Henning Mankell

 Eintritt: 13 Euro / 10 Euro

…enthüllt die entsetzliche Wahrheit darüber, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist. Zwei Jungs in einem kleinen Dorf im schwedischen Winter, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint… und wenn etwas passiert, dann ist es ein Unglück. Dort beginnt die Geschichte. Von Henning Mankell.
Regie: Carolin Serafin; Darsteller: Jeanette Arndt, Julian Förster, Kolja Ripke, Marion Kollenrott, Merle Gottschling, Helene Böhm; Bühne/Kostüme: Uta Helene Götz; Licht: Marten Stein; Projektleitung: Valeska Richter.
Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche/'Demokratie leben' und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Kino

SONNTAG
23.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Mein ziemlich kleiner Freund

Als erfolgreiche Anwältin hat Diane einen ziemlich stressigen Alltag, so dass sie schon mal die wichtigen Dinge aus den Augen verliert – zum Beispiel ihr Handy. Als dann das Telefon läutet, ist am anderen Ende der kultivierte und charmante Alexandre. Bei einer Verabredung zur Handyübergabe inklusive Abendessen erlebt sie jedoch einen Schock: Alexandre ist gerade mal 1,36 m groß. Trotzdem kann der erfolgreiche Architekt sie in seinen Bann ziehen und sie verabreden sich zu einem weiteren Treffen. Schon bald beginnt Diane sich in den kleinen Mann zu verlieben. Dank Tricktechnik, knieender Performance und Körperdouble schrumpft Filmstar Dujardin von seiner 1,82 m Körperstatur auf 1,36 m.
Frankreich 2016; R.: Laurent Tirard; D.: Virginie Efira, Jean Dujardin, Cedric Kahn; L.: 99 Min.; FSK: o.A.

Kino

DONNERSTAG
27.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Captain Fantastic

Ben Cash (fantastisch: Viggo Mortensen) ist hochbegabt und hat einen Wunsch. Er möchte seinen sechs Kindern alles geben, was die Welt zu bieten hat. Deswegen lebt er im Einverständnis mit seiner Ehefrau Leslie in den Wäldern im Nordwesten Amerikas in einem selbst gebauten Einsiedler-Haus und unterrichtet die Kinder dort nicht nur in schulischen Dingen, sondern zeigt ihnen, wie sie in freier Wildnis überleben können. Seine Frau erkrankt indes schwer und stirbt fernab der Kinder und ihres Mannes in einem Krankenhaus. Der Schock dieser Nachricht trifft alle Beteiligten hart, und gemeinsam machen sie sich quer durch das Land auf dem Weg zur Beerdigung in der Zivilisation.
USA 2016; R.: Matt Ross; D.: Viggo Mortensen, Frank Langella, Georg McKay, Trin Miller; L.: 120 Min.; FSK: ab 12 Jahren

Kino

FREITAG
28.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Captain Fantastic

Ben Cash (fantastisch: Viggo Mortensen) ist hochbegabt und hat einen Wunsch. Er möchte seinen sechs Kindern alles geben, was die Welt zu bieten hat. Deswegen lebt er im Einverständnis mit seiner Ehefrau Leslie in den Wäldern im Nordwesten Amerikas in einem selbst gebauten Einsiedler-Haus und unterrichtet die Kinder dort nicht nur in schulischen Dingen, sondern zeigt ihnen, wie sie in freier Wildnis überleben können. Seine Frau erkrankt indes schwer und stirbt fernab der Kinder und ihres Mannes in einem Krankenhaus. Der Schock dieser Nachricht trifft alle Beteiligten hart, und gemeinsam machen sie sich quer durch das Land auf dem Weg zur Beerdigung in der Zivilisation.
USA 2016; R.: Matt Ross; D.: Viggo Mortensen, Frank Langella, Georg McKay, Trin Miller; L.: 120 Min.; FSK: ab 12 Jahren

Theater

SONNABEND
29.10.2016
20:00 Uhr
 Reservierung 
Freie Bühne Wendland

Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson

von Henning Mankell

 Eintritt: 13 Euro / 10 Euro

…enthüllt die entsetzliche Wahrheit darüber, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist. Zwei Jungs in einem kleinen Dorf im schwedischen Winter, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint… und wenn etwas passiert, dann ist es ein Unglück. Dort beginnt die Geschichte. Von Henning Mankell.
Regie: Carolin Serafin; Darsteller: Jeanette Arndt, Julian Förster, Kolja Ripke, Marion Kollenrott, Merle Gottschling, Helene Böhm; Bühne/Kostüme: Uta Helene Götz; Licht: Marten Stein; Projektleitung: Valeska Richter.
Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche/'Demokratie leben' und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Party

SONNABEND
29.10.2016
22:00 Uhr
 Nachtvisum herunterladen 
Tanz Nacht Total

Vinyl-TanzNachtTotal

mit Charly und M. Mäusefell

 Eintritt: 5 Euro

Die Vinylköche Charly und M. Mäusefell servieren euch heute Abend an und auf den Platenlaaser-Plattentellern einen leichten und groovigen Sound, einen kräftig gepfefferten Mix aus SOUL-ROCK-SKA-PUNK und altbewährte BEATS! Wir freuen uns auf EUCH!

Theater

SONNTAG
30.10.2016
17:00 Uhr
 Reservierung 
Freie Bühne Wendland

Der gewissenlose Mörder Hasse Karlsson

von Henning Mankell

 Eintritt: 13 Euro / 10 Euro

…enthüllt die entsetzliche Wahrheit darüber, wie die Frau über der Eisenbahnbrücke zu Tode gekommen ist. Zwei Jungs in einem kleinen Dorf im schwedischen Winter, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint… und wenn etwas passiert, dann ist es ein Unglück. Dort beginnt die Geschichte. Von Henning Mankell.
Regie: Carolin Serafin; Darsteller: Jeanette Arndt, Julian Förster, Kolja Ripke, Marion Kollenrott, Merle Gottschling, Helene Böhm; Bühne/Kostüme: Uta Helene Götz; Licht: Marten Stein; Projektleitung: Valeska Richter.
Gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche/'Demokratie leben' und die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Kino

SONNTAG
30.10.2016
20:15 Uhr
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Captain Fantastic

Ben Cash (fantastisch: Viggo Mortensen) ist hochbegabt und hat einen Wunsch. Er möchte seinen sechs Kindern alles geben, was die Welt zu bieten hat. Deswegen lebt er im Einverständnis mit seiner Ehefrau Leslie in den Wäldern im Nordwesten Amerikas in einem selbst gebauten Einsiedler-Haus und unterrichtet die Kinder dort nicht nur in schulischen Dingen, sondern zeigt ihnen, wie sie in freier Wildnis überleben können. Seine Frau erkrankt indes schwer und stirbt fernab der Kinder und ihres Mannes in einem Krankenhaus. Der Schock dieser Nachricht trifft alle Beteiligten hart, und gemeinsam machen sie sich quer durch das Land auf dem Weg zur Beerdigung in der Zivilisation.
USA 2016; R.: Matt Ross; D.: Viggo Mortensen, Frank Langella, Georg McKay, Trin Miller; L.: 120 Min.; FSK: ab 12 Jahren

Kino

MONTAG
31.10.2016
19:30 Uhr
OmU
Kurzfilm: 'Pommes Frites' (S. 'Kurzfilme'/Seitenanfang oben)

Captain Fantastic

Ben Cash (fantastisch: Viggo Mortensen) ist hochbegabt und hat einen Wunsch. Er möchte seinen sechs Kindern alles geben, was die Welt zu bieten hat. Deswegen lebt er im Einverständnis mit seiner Ehefrau Leslie in den Wäldern im Nordwesten Amerikas in einem selbst gebauten Einsiedler-Haus und unterrichtet die Kinder dort nicht nur in schulischen Dingen, sondern zeigt ihnen, wie sie in freier Wildnis überleben können. Seine Frau erkrankt indes schwer und stirbt fernab der Kinder und ihres Mannes in einem Krankenhaus. Der Schock dieser Nachricht trifft alle Beteiligten hart, und gemeinsam machen sie sich quer durch das Land auf dem Weg zur Beerdigung in der Zivilisation.
USA 2016; R.: Matt Ross; D.: Viggo Mortensen, Frank Langella, Georg McKay, Trin Miller; L.: 120 Min.; FSK: ab 12 Jahren

Live-Musik

SONNABEND
05.11.2016
20:00 Uhr
Vorschau

Karl Seglem Acoustic Quartet

Anfangszeit und Eintritt noch offen

Vor seiner großen Japan-Tournee macht Karl Seglem noch kurz Station in…Platenlaase. Zusammen mit seinen Mitmusikern Andreas Ulvo (Piano), Sigurd Hole (Bass) und Jonas Sjovaag (Drums) wird er das neue Album präsentieren. Damit stimmt das Quartett auf den Winter ein. Um die dunkle Jahreszeit zu überstehen, weiß Seglem als Norweger, brauche es Ruhe, Wärme, aber auch Willen und Energie. Die Leichtigkeit und Intensität, die lyrisch warmen Töne der Gruppe erinnere an Jan Garbarek...

Live-Musik

SONNABEND
12.11.2016
20:00 Uhr
Vorschau

HEARTBEAT mit Helge Norbakken

Anfangszeit und Eintritt noch offen

HEARTBEAT ist das das Projekt der vier Ausnahmemusiker Florian King (D), Helge Norbakken (N), Herbert Walser (A) und Andreas Krennerich (D). Dem europäischen Jazz verpflichtet und verbunden mit westafrikanischen und nordischen Rhythmen, kreieren die vier Musiker Welten voller Sinnlichkeit, Sphären, Energie und Raum. Um größtmöglichen Platz zu schaffen für Rhythmus und Melodie wurde auf ein Harmonieinstrument verzichtet. So ist in der Musik von Heartbeat immer Platz, trotz Intensität und treibender Grooves.